Startseite > Der Charme Ishikawa > Kultur/Geschichte > Kaga/Hakusan und Umgebung > Ataka no seki Grenzstation

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Ataka no seki Grenzstation

Ataka no seki Grenzstation

Die Geschichte ereignete sich im Jahr 1187 (Bunji 3). Yoshitsune Minamoto,der sich militärische Verdienste bei der Unterwerfung des Taira-Clans erworben hatte,erregte den Ärger seines Bruders,Yoritomo Minamoto,und wurde von ihm gejagt. Yoshitsune entschied sich zu fliehen und sich in Hiraizumi (Region Tohoku) der Fujiwara-Familie anzuschließen. Zu zwölft,mit seinen Dienern und Gefolgsleuten,verkleidet als Wanderpriester,kamen sie zur Ataka no Seki Grenzstation. Yasuie Togashi,der Anführer der Torwächter,der die Verkleidung durchschaute,war beeindruckt von Benkeis Loyalität und Tapferkeit und ließ sie entkommen. Diese Geschichte ist sehr bekannt aus dem Kabuki-Stück „Kanjinchō“ und dem Nō-Theater „Ataka“. Die Grenzstation befindet sich auf einem Sandhügel im Wald gegenüber des Japanischen Meeres. Auf dem Gelände befindet sich außerdem das Museum „Ataka-Grenzstation“,in dem viele antike Dinge und Schätze ausgestellt werden,sowie das Rasthaus „Kajinchō no Sato“,mit der Aussichtsterrasse „Ataka“,von der man einen Blick auf das Japanische Meer werfen kann.

Adresse

923-0003 140-4,Atakanmachi-ta,Komatsu

Telefon

+81-(0)761-21-6734

Preis

Kanjinchou Geschichtshalle: Erwachsene 300 Yen,unter 15 Jahren 150 Yen(Reservierung notwendig)

Öffnungszeiten

9:00-17:00 Uhr

Ruhetag

Kanjinchou no Sato,Ataka View Teras,Kanjinchou Geschichts- Halle: Jeden Mittwoch,Anfang des Jahres ( Sekiso-Gebäude: Mitte Dezember - Mitte März geschlossen)

Anfahrt

Vom Bahnhof JR-Komatsu mit dem Bus,bis Haltestelle „Atakanoseki Ato mae“,weiter zu Fuß (3 Minuten)

GOOGLE MAPS

MAP(PDF:3,034KB)

Sehenswürdigkeiten

Les commentaires figurant sur ce site sont fournis par TripAdvisor.

download Adobe Reader

Some of the publications on this site are in PDF format. To view them, you will need to have Adobe Acrobat Reader. Please click the graphic link to download Acrobat Reader.