Startseite > Der Charme Ishikawa > Kunstmuseen > Noto und Umgebung

Der Hauptinhalt beginnt hier.

Kunstmuseen:Noto und Umgebung

Noto und Umgebung

Sehenswerte Museen auf der Noto-Halbinsel sind das „Ishikawa Wajima Lackkunstmuseum“ mit Exponaten der berühmten Wajima-Lackwaren und das „Ishikawa Nanao Kunstmuseum“ mit Werken des japanischen Malers Hasegawa Tohaku, einem führenden Vertreter der Azuchi-Momoyama-Periode (2. Hälfte 16. Jh.).

Kanazawa und Umgebung

Die Stadt Kanazawa bietet eine umfangreiche Auswahl an Museen. Besonders erwähnt seien das „Kunstmuseum der Präfektur Ishikawa“, das einen guten Überblick über die Kunstgeschichte des gesamten Präfekturgebiets gibt, sowie das „Museum der zeitgenössischen Kunst des 21. Jahrhunderts in Kanazawa”.

Kaga / Hakusan und Umgebung

Sehr sehenswert sind das „Kutaniyaki Kunstmuseum” und der „Kutani-Brennofen Ausstellungspavillion“ (Kutaniyaki kamaato tenjikan). Hier gewinnt man einen guten Einblick in die Geschichte des Kutani-Porzellans.

Noto Matsuri-Gebäude – Kiriko Halle

Hier werden in einer großen Halle riesige „Kiriko” genannte Laternen und Leuchten ausgestellt,die man nur in Noto betrachten kann. Eine Ausstellung zu den „matsuri“ (jährliche Feste und Feierlichkeiten) in Noto findet sich hier ebenfalls,wo man die Geschichte,die Sitten und die Bräuche der hiesigen Menschen kennenlernen kann.

Hironobu Tsujiguchi-Galerie

Diese Galerie umfasst ein Museum und Cafe,erbaut nach originellen Entwürfen des weltweit renommierten Patissiers Hironobu Tsujiguchi,der aus der nah gelegenen Stadt Nanao stammt. Originelle Süßspeisen aus lokalen,natürlichen Zutaten warten hier auf Sie.

Wajima Urushi-Kunstgalerie der Präfektur Ishikawa

Die Wajima Urushi-Kunstgalerie ist bekannt als die einzige Kunstgalerie in ganz Japan,die sich auf „urushi”-Kunst (eine spezielle,japanische Lackierkunst) spezialisiert hat. Im weiten Inneren der Galerie werden,angefangen mit den Mitglieder der „japanischen Akademie der Künste”,auch die „lebenden,nationalen Kulturgüter” genannt,viele berühmte Lackkunstwerke bekannte Lackkünstler aus verschiedenen Epochen ausgestellt.

Wajima Lackwaren-Galerie

Im Erdgeschoss des Galeriegebäudes befindet sich ein Einkaufsbereich,in dem farbenreiche Lackwaren aus Wajima (wajima-nuri) ausgestellt sind. Im ersten Obergeschoss befindet sich das Lackwaren-Museen. Hier werden rund 4.000 Lackwaren im Stil des „wajima-nuri” ausgestellt,die von Künstlern seit der Azuchi-Momoyama-Zeit bis zur frühen Meiji-Zeit (1573-1870er Jahre) hergestellt wurden.

Notojima Glaskunst-Museum der Präfektur Ishikawa

Das Notojima Glaskunst-Museum,völlig umgeben von blühender Natur,fällt einem ganz besonders ins Auge. Genießen Sie die fantastische Atmosphäre hier,wo moderne Architektur und plastische Glaskunst zueinander finden.